Cleane Protein-Oreo-Blaubeer-Torte

Hallo meine Lieben 🙂

Da ich so viele Blaubeeren zu Hause hatte, mussten die dran glauben 😀 Diese cleane Protein-Oreo-Blaubeer-Torte schmeckt mega geil! Die werde ich definitiv nochmal machen 🙂 Oreo und Blaubeeren sind die perfekte Kombi für den Sommer 🙂 ❤

blue

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Rezept

Boden

  • 60 g gemahlene Haferflocken
  • 25 g Kokosflocken
  • 30 g Whey (Vanille/Cookies&Cream)
  • 2 Eiklar
  • 1-2 EL Magerquark
  • 1 TL Backpulver
  • Schuss Sojamilch
  • 150 g Blaubeeren
  • Süßstoff

Füllung

  • 750 g Magerquark
  • 250 g Blaubeeren
  • 30 g Whey (Vanille/Cookies&Cream) (optional)
  • 1/2 – 1 Packung Sofortgelatine
  • Süßstoff

Deko

  • Oreo-Krümel
  • Blaubeeren

Zubereitung

  1. Vermischt alle Zutaten für den Boden zu einem glatten Teig.
  2. Füllt ihn in eine kleine runde Spingform (18 cm Durchmesser), die mit Backpapier ausgekleidet ist und backt ihn für 10-15 Minuten bei 180 Grad.
  3. Püriert die Blaubeeren für die Füllung und vermischt sie mit den restlichen Zutaten der Füllung.
  4. Gebt die Masse auf den abgekühlten Boden und dekoriert die Torte mit Oreo-Krümeln und Blaubeeren.
  5. Stellt die Torte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank. Fertig 🙂

Verlinkt eure Bilder auf Instagram mit meinem Hashtag #MilenasFoodporn – Damit ich eure Werke auch bestaunen kann 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben – Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

Eure Milena

blue3

Cleane Protein-Oreo-Schmelztörtchen mit flüssigem Kern

Hallo meine Lieben:)

Diese Dinger machen mich total wuschig und schmecken sooooo unverschämt gut 😀 Ich liebe sie, und für jeden Schoko-Suchti ist das ein MUSS. Natürlich habe ich sie wieder in gesunder Variante gebacken 🙂

oreo4

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

Zutaten (für 8 Törtchen)

Teig

  • 1 Dose weiße Riesenbohnen
  • 2 Eier
  • 20-30 g Whey (Schoko/Vanille/Cookies&Cream)
  • 2-3 EL Backkakao
  • 50 ml Sojamilch
  • 1/2 TL Backpulver
  • Süßstoff

Flüssiger Kern

  • 15 g Kokosöl
  • 1-2 EL Kakaopulver
  • Süßstoff

Topping

  • 250 g Magerquark
  • 30 g Whey (Schoko/Vanille)
  • 2 EL Backkakao
  • 1 EL Sofort-Gelatine
  • Süßstoff
  • Oreo-Kekse

Zubereitung

  1. Lasst die Bohnen abtropfen und wascht sie gut.
  2. Mixt alle Zutaten für den Teig im Mixer zu einer glatten Masse.
  3. Füllt 1-2 TL des Teiges in jeweils 1 Silikon-Muffin-Form. Das macht ihr bei allen 8 Muffin-Formen.
  4. Backt diese für 4-5 Minuten bei 180 Grad, bis der Teig etwas fester wird.
  5. Für den flüssigen Kern schmelzt ihr das Kokosöl in der Mikrowelle und verrührt es mit den Kakao und Süßstoff.
  6. Holt die Muffins aus dem Ofen und gebt jeweils 1 TL des flüssigen Kerns auf die Muffins. Dann kommt nochmal jeweils 1 TL Teig auf die Muffins.
  7. Backt die Törtchen nochmal für 4-5 Minuten im Ofen. Nicht zu lange, sie sollen ja schön flüssig sein innen 🙂
  8. Vermischt alle Zutaten für das Topping außer den Oreos zu eine glatten Masse. Dann spritzt ihr mit einer Spritztülle jeweils eine Schnecke auf die Muffins. Bestreut es mit den Oreos und fertig 🙂

Verlinkt eure Bilder auf Instagram mit meinem Hashtag #MilenasFoodporn – Damit ich eure Werke auch bestaunen kann 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben – Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

Eure Milena

oreo6

Selfmade Questbars

Meine Lieben 😀

Ich habe mir meine eigenen Questbars mit der original Questbar-Konsistenz gezaubert! Die schmecken so ultra geil! Wirklich! Ich liebe sie 😀 ❤ Dafür braucht ihr eine geheime Zutat –> VitaFiber 🙂

qu1

Zubereitungszeit ca. 5 Minuten

Zutaten (für 4 Questbars)

  • 100 g VitaFiber (in Pulverform)
  • 50 g Whey eurer Wahl
  • 1-2 EL Wasser
  • 2-3 TL Backkakao (optional)
  • 1 handvoll Nüsse (optional)

Zubereitung

  1. Vermischt alle Zutaten zu einer festen klebrigen Masse. (Sie klebt sehr an den Händen 😀 )
  2. Dann formt ihr 4 Questbars auf eurer Arbeitsfläche, die mit Backpapier ausgekleidet ist.
  3. Stellt die Questis für 15-30 Minuten ins Gefrierfach, damit sie nicht mehr so klebrig sind. Fertig 🙂

Tipp: Ihr könnt euch so natürlich viele verschieden Questbars machen, z.B. mit Oreos, Blaubeeren, Bananenchips usw. Eurer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt 🙂

Verlinkt eure Bilder auf Instagram mit meinem Hashtag #MilenasFoodporn – Damit ich eure Werke auch bestaunen kann 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben – Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

Eure Milena

qu2

Cleane Himbeer-Bananen-Milchreis-Torte

Hallo meine Lieben 🙂

Dass ich ein Himbeer-Fan bin, dürfte euch ja bekannt sein 😀 Also habe ich mich mal wieder in die Küche gestellt und gebacken, wie immer 😀 Ich liebe es einfach zu backen, das entspannt mich total und zur Belohnung gibt’s dann auch noch ein Stück Kuchen 😀 Diese cleane Himbeer-Bananen-Milchreis-Torte war super lecker und ist ganz einfach zu machen 🙂

milchreistorte11

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Rezept

Boden

  • 150 g Milchreis
  • 350 ml Sojamilch
  • 300 ml Wasser
  • 250 g TK-Himbeeren
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Magerquark
  • 1 TL Backpulver
  • Süßstoff

Creme

  • 3-4 EL Magerquark
  • 2-3 reife zermatschte Bananen
  • 1-2 EL Sofort-Gelatine
  • Süßstoff

Himbeer-Schicht

  • 1 Packung roter Tortenguss
  • 150 g TK-Himbeeren
  • Süßstoff

Deko

  • Himbeeren
  • Gepufftes Quinoa
  • Banane

Zubereitung

  1. Kocht den Milchreis nach Packungsanleitung mit Sojamilch und Wasser.
  2. Erwärmt die TK-Himbeeren in der Mikrowelle, bis sie matschig sind und lasst sie in einem Sieb abtropfen.
  3. Dann gebt ihr die Himbeeren und die restlichen Zutaten für den Boden hinzu und verrührt alles zu einer homogenen Masse.
  4. Kleidet eine kleine runde Springform (ca. 18 cm Durchmesser) mit Backpapier aus und gebt die Masse hinein.
  5. Backt das Ganze bei 180 Grad für ca. 15-20 Minuten.
  6. In der Zwischenzeit vermischt ihr alle Zutaten für die Creme miteinander und gebt sie auf den Boden, wenn dieser abgekühlt ist.
  7. Für die Himbeer-Schicht bereitet ihr den Tortenguss nach Packungsanleitung zu und süßt ihn mit Süßstoff.
  8. Dann erwärmt ihr die TK-Himbeeren in der Mikrowelle, bis sie matschig sind und lasst sie in einem Sieb abtropfen.
  9. Vermischt sie mit dem Tortenguss und gebt die Himbeer-Schicht esslöffelweise von der Mitte aus auf die Torte.
  10. Zum Schluss stellt ihr die Torte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank. Fertig 🙂

Verlinkt eure Bilder auf Instagram mit meinem Hashtag #MilenasFoodporn – Damit ich eure Werke auch bestaunen kann 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben – Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

Eure Milena

milchreistorte12

Cleane Schokoladen-Tarte

Hallo meine Lieben! 🙂

Es war mal wieder höchste Eisenbahn. Ich musste etwas Geiles backen! Da ich gerade mit meinen Mädels im #3PhasenProgramm stecke, steht Kuchen und Co. eigentlich nicht auf unserem Speiseplan. Aaaaaaber ich habe Back-Entzug! Und backe mir lieber etwas Cleanes, bevor ich unkontrolliert zur Schoki greife 😉 Diese Schokoladen-Tarte ist der absolute WAHNSINN ❤ Ich bin verliebt 😀

b1

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Rezept

Teig

  • 1 Dose Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht)
  • 1 reife Banane (ca. 100 g)
  • 20 g Backkakao
  • 50 ml Sojamilch
  • 1 Ei
  • 2 steife Eiweiß
  • 1 EL Backpulver
  • Süßstoff

Schokoladen-Topping

  • 1 Packung Schokoladen-Puddingpulver
  • 200 ml Sojamilch
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Sofort-Gelatine
  • Süßstoff

Creme-Topping

  • 2 steife Eiweiß
  • 20 g Whey (Vanille/Cookies&Cream)
  • Süßstoff

Zubereitung

  1. Lasst die Kichererbsen abtropfen und wascht sie gut.
  2. Mixt alle Zutaten für den Teig außer dem steifen Eiweiß im Mixer zu einer glatten Masse.
  3. Hebt das steife Eiweiß vorsichtig unter den Teig.
  4. Verteilt die Masse in einer kleinen runden Springform (18 cm Durchmesser), die mit Backpapier ausgelegt ist.
  5. Backt den Teig bei 180 Grad für ca. 20 Minuten. Bis beim Stäbchen-Test Nichts mehr kleben bleibt.
  6. Für das Schokoladen-Topping bereitet ihr das Schokoladen-Puddingpulver nach Packungsanleitung zu, jedoch nicht mit 500 ml Milch, sondern nur mit 200 ml Sojamilch & 100 ml Wasser.
  7. In den heißen Schokoladen-Pudding verührt ihr Gelatine & Süßstoff.
  8. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, gebt ihr das Schokoladen-Topping darauf.
  9. Mit einem Löffel formt ihr von außen nach innen eine Schnecke in das Schokoladen-Topping. Für die Optik 🙂
  10. Vermischt alle Zutaten für das Creme-Topping vorsichtig miteinander. Dieses serviert ihr zum Kuchen. Und fertig 🙂

Verlinkt eure Bilder auf Instagram mit meinem Hashtag #MilenasFoodporn – Damit ich eure Werke auch bestaunen kann 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben – Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

Eure Milena

b2

b3

Cleane 3D-Protein-Rosen-Torte

Hallo meine Lieben 🙂

Diese cleane 3D-Rosen-Protein-Torte hat mir heute zwar den letzten Nerv geraubt, aber dafür hat es sich gelohnt 😀 Sie ist so schön geworden 🙂 ❤ Zum Muttertag wollte ich mal etwas ganz Besonderes machen, ich denke meine Mama wird sich sehr freuen 🙂

rose2

Rezept

Biskuit

  • 5 steife Eiweiß
  • 5 Eigelb
  • 50 g Whey (Vanille/Cookies&Cream)
  • 2-3 EL Sojamilch
  • 1 EL Backpulver
  • Süßstoff

Creme

  • 1,3 Kg Magerquark
  • 2 Packungen Sofort-Gelatine
  • 1-2 EL rote Lebensmittelfarbe
  • Süßstoff
  • Vanillearoma

Zubereitung

  1. Schlagt das Eiweiß sehr steif.
  2. Verrührt die restlichen Zutaten für den Biskuit mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig und vermischt es vorsichtig mit dem Eiweiß.
  3. Gebt 1/2 der Masse in eine kleine runde Springform (18 cm Durchmesser), die mit Backpapier ausgekleidet ist.
  4. Backt das Ganze bei 180 Grad ca. 15 Minuten bis er goldbraun ist.
  5. Löst den fertigen Biskuit aus der Form und füllt die andere Teig-Hälfte in die Form. Nochmal für 15 Minuten backen.
  6. Verrührt alle Zutaten für die Creme mit einem Handrührgerät bis es eine cremige rosane Masse ist.
  7. Nachdem beide Biskuits abgekühlt sind, gebt ihr etwas von der Creme auf den ersten Biskuit.
  8. Dann kommt der 2. Biskuit oben drauf.
  9. Bestreicht nun die ganze Torte dünn mit der Creme.
  10. Mit einer Spritztülle macht ihr auf der ganzen Torte kleine Rosen. (Ich brauchte auch einige Anläufe, bis mir die Rosen gefallen haben)
  11. Dann kommt die Torte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank. Fertig 🙂

Verlinkt eure Bilder auf Instagram mit meinem Hashtag #MilenasFoodporn – Damit ich eure Werke auch bestaunen kann 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben – Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

Eure Milena

rose3

rose1

Cleaner Protein-Bienenstich

Hallo meine Lieben  🙂

Gestern habe ich diesen ultraleckeren Protein-Bienenstich gezaubert. Er schmeckt wirklich soooo unglaublich gut, dass meine Familie und ich den ganzen Kuchen leider schon verputzt haben 😀 Naja, zum Muttertag mache ich dann den Nächsten 😀 Ich würde sogar fast sagen, dass das jetzt mein cleaner Liebling ist ! Den MÜSST ihr ausprobieren!

bs1

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Rezept

Biskuit

  • 4 steife Eiweiß
  • 4 Eigelb
  • 50 g Whey (Vanille/Cookies&Cream)
  • 2-3 EL Sojamilch
  • 1 TL Backpulver
  • Süßstoff

Creme

  • 250 ml Sojamilch
  • 200 g Magerquark
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 30 g Whey (Vanille/Cookies&Cream) (optional)
  • 1 Packung Gelatine
  • Süßstoff

Mandel-Schicht

  • 70 g gehobelte Mandeln
  • 10 EL Stevia in Pulverform
  • 1-2 EL Wasser

Zubereitung

  1. Schlagt das Eiweiß sehr steif.
  2. Verrührt die restlichen Zutaten für den Biskuit zu einem glatten Teig und vermischt es vorsichtig mit dem Eiweiß.
  3. Gebt 1/2 der Masse in eine kleine runde Springform (18 cm Durchmesser), die mit Backpapier ausgekleidet ist.
  4. Backt das Ganze bei 180 Grad ca. 15 Minuten bis er goldbraun ist.
  5. Löst den fertigen Biskuit aus der Form und füllt die andere Teig-Hälfte in die Form. Nochmal für 15 Minuten backen.
  6. Bereitet den Vanillepudding nach Packungsanleitung mit der Milch zu. Rührt Magerquark, Whey und Süßstoff unter.
  7. Bereitet die Gelatine nach Packungsanleitung zu und gebt es zu der Creme.
  8. Nachdem beide Biskuits abgekühlt sind, gebt ihr auf den ersten Boden die Creme.
  9. Dann kommt der 2. Biskuit oben drauf.
  10. Erwärmt das Stevia in Pulverform mit 1-2 EL Wasser und den gehobelten Mandeln im Topf, bis alle Mandeln befeuchtet sind.
  11. Verteilt die Masse gleichmäßig oben auf den Kuchen.
  12. Dann kommt der Kuchen in der Form für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.
  13. Bevor ihr ihn serviert, drückt ihr noch gehobelte Mandeln an die Seite. Fertig 🙂

Verlinkt eure Bilder auf Instagram mit meinem Hashtag #MilenasFoodporn – Damit ich eure Werke auch bestaunen kann 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben – Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

Eure Milena

bs3